Kursangebote / Kursdetails

Expertenstandard "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz"

Die Versorgung von Menschen mit Demenz in ambulanten und stationären Einrichtungen stellt eine zunehmende Anforderung an die Teams. Verschiedenen Organisationen und Fachgesellschaften (MDS, Alzheimer Gesellschaft, DGN etc.) geben zahlreiche Empfehlungen für die Versorgung und Pflege von Personen mit Demenz. Das DNQP hat einen Nationalen Expertenstandard zur "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" entwickelt und im Herbst 2018 vorgestellt. Hierin wird eine person-zentrierte Versorgung (gemäß dem Ansatz von Tom Kitwood) der Betroffenen gefordert. Gemäß dieses Ansatzes müssen die Teams ihre Pflege und Versorgung von Personen mit Demenz an einer sogenannten "Verstehenshypothese" anlehnen.
Zudem erweitert der Nationale Expertenstandard das sogenannte "herausfordernde Verhalten" um den Begriff der "Bindungssuche". Da viele Personen mit Demenz voll Angst, Unsicherheit und Hilflosigkeit sind, erscheint die "Bindungssuche" weniger als pathologisches Verhalten, sondern vielmehr als subjektiv sinnvolles Verhalten der Betroffenen mit Demenz.
Inhalte, Ableitungen, Assessments und Philosophie des Expertenstandards sollen in diesem Seminar vorgestellt und angewendet werden.

Inhaltliche Beschreibung:
- Rolle und Bedeutung der Expertenstandards
- Vorstellung der Prozessebenen und entsprechende Ableitungen für die Praxis
- Entwicklung einer person-zentrierten Haltung im Team
- Entwicklung einer Verstehenshypothese
- Diverse Angebote zur Beziehungsgestaltung
- Evaluation der Angebote an den Wohlbefindensäußerungen der/des Betroffenen
- Beratungsangebote für Betroffene und Angehörige

Ziele der Fortbildung:
- Die Teilnehmer*innen kennen die Inhalte des Expertenstandards "Pflege von Menschen mit Demenz" und wissen ihn in der täglichen Praxis anzuwenden
- Sie sind in der Lage, erste Schritte zur Implementierung des Standards in Ihren Einrichtungen vorzunehmen
- Sie kennen Assessments, die zur Entwicklung einer Verstehenshypothese eingesetzt werden können

Methoden:
Vortrag, Fallbesprechungen, Austausch und Diskussion

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 23AP3Q2050

Termin: Do., 09.02.2023, 09:00 - 16:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Kursort: Lucy-Romberg-Haus Raum 10

Gebühr: 140,00 €

Zielgruppe: Interessierte Mitarbeiter*innen


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
09.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 16:00 Uhr
Wo:
Wiesenstr. 55, Lucy-Romberg-Haus Raum 10



Kurs teilen:



Lotte-Lemke-Bildungswerk

Wiesenstraße 55 | 45770 Marl
Tel: 02365 9384-0
E-Mail: llb@awo-ww.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 14:30 Uhr
und Freitag von 08:30 bis 13:00 Uhr


Für eine persönliche oder telefonische Beratung steht Ihnen unser Team zu den Öffnungszeiten gern zur Verfügung.